DIGITALE.SCHULE | Die Konferenz


Wo stehen Schulen bei der Nutzung digitaler Medien heute? Welche Unterrichtskonzepte mit Tablets und Apps erweisen sich als effektiv? Und sind diese auch praktikabel? Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für die Schulentwicklung? Welche IT-Infrastruktur hat sich im Schulalltag bewährt? Und welche Technologien unterstützen das Lernen? Und was kommt noch auf uns zu? Diese und viele weitere Fragen fokussierte die Konferenz DIGITALE.SCHULE, die am 19./20. Juni 2015 in Chemnitz stattfand.

Vorträge von Schulpraktikern und Wissenschaftlern zur Digitalisierung von Schulen spannten den Bogen von der Medienpädagogik über den Schulalltag mit digitalen Medien hin zu Fragen des Selbstverständnisses schulischer Bildung in einer digitalen Gesellschaft. In Hands-On-Workshops konnten Erfahrungen gemacht, Erkenntnisse vertieft, Eindrücke gesammelt werden. Lehrer lernten von Lehrern, arbeiteten mit Praktikern, diskutierten mit Wissenschaftlern und Vertretern aus Kommunen und IT-Wirtschaft.

Es war eine informative, spannende, erlebnis- und ereignisreiche Konferenz. 4 Vorträge, 36 Hands-On-Workshops, eine Podiumsdiskussion und mehr als 250 Interessenten aus ganz Deutschland diskutierten, informierten, konferierten – es war einzigartig, toll, faszinierend! Ein herzlicher Dank und auf ein baldiges Wiedersehen in Chemnitz!

 


 

Eine Konferenz im Rahmen des Projektes
Lehren und Lernen mit Tablets in Schulen
des Staatsministeriums für Kultus des Freistaates Sachsen

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!